Erfassung teilweise Steuerbefreiung Bayern

Avatar
  • aktualisiert
  • Beantwortet

So, jetzt zweiter Versuch...

kann mir jemand erklären, wie ich die Steuerbefreiung für Fließgewässer in Bayern erfassen muss? Die gesamte Fläche des Grundstücks beträgt ca. 15.000 m², davon entfallen ca. 5.500 m² auf die Wehranlage bzw. den Mühlbach des von der Mdtin betriebenen Wasserkraftwerks. Im BayernAtlas werden diese Flächen als Fließgewässer deklariert und unterliegen daher der Steuerbefreiung.

In GrundsteuerDigital kann ich diese Flächen im Reiter "Befreiung/Vergünstigung" jedoch nicht einzeln eingeben. Für mich sieht es so aus, als ob ich nur für die Gesamtfläche angegeben kann, dass eine Befreiung vorliegt...

Weiter unten gibt es zwar die Möglichkeit, eine teilweise Befreiung anzugeben, die Felder sind aber immer grau und können nicht ausgefüllt werden.

Wäre für jeden Tipp dankbar!

Bedienung
Avatar

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Sie wählen "Fließgewässer" und können anschließend zwischen den Befreiungsarten wählen (Teil/Ganz/Nicht abgrenzbar).

Sollte es durch das Gewässer zu Vergünstigungen kommen, können Sie nur das Freitextfeld nutzen.

Andere Optionen werden von ELSTER nicht unterstützt.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Thomas Sommer

Avatar
nadine

Das funktioniert leider nicht.

Ich habe ein bebautes Grundstück mit EFH und ein Teil Straße, der unbebaut ist vor dem Haus als extra Flurnummer unter dem selben Aktenzeichen. 


In der Steuerbefreiung habe ich oben fließendes Wasser angegeben.


Unten:

Ich kann trotz fließendes Wasser oben in der Steuerbefreiung nur bei unbebauten Grundstück mit teilweiser Steuerbefreiung etwas eintragen. Hier wird  jedoch ständig ein Fehler angezeigt, weil ich ja ganz vorn auf der ersten Seite bebautes Grundstück angegeben habe, was auch richtig ist.  


Die anderen beiden Punkte sind immer gegraut. 

Avatar

Liebe Community-Mitglieder,

vielen Dank für Ihre Nachrichten.
Wenn die Felder ausgegraut sind, sind diese von Elster so vorgesehen und es kann allein schon technisch keine Eintragung erfolgen.

In Beispiel Bayern:

Image 912


Wenn der Sachverhalt so ist, dass eine teilweise Befreiung vorliegt, muss das gesamte Grundstück ohne Befreiung angegeben werden und im Freitextfeld ein Text eingegeben werden, in dem man den Sachverhalt schildert mit allen Angaben (Flurstück, qm, Befreiung etc.)


Offizielle Elsteranweisung:

Image 913


Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung

Herzliche Grüße,

Ihr GrundsteuerDigital Team

Avatar
olja weiss

Hallo GrundsteuerDigital Team,

diese Angaben kann man in den Freitext eingeben.
Aber die Berechnung stimmt nicht, diese können wir an Mdt. so nicht rausgeben.
Wir haben das Problem mit den Vereinen. Wir haben Steuerbefreiung für das Gebäude ausgefüllt aber für den Grund und Boden lässt das Programm die Steuerbefreiung nicht eintragen, da die räumliche Abgrenzung für den G+B ausgegraut ist.
Somit ist der Steuermessbetrag sehr hoch.