Mehrfache Abrechnung beim Abruf von Liegenschaftsinformationen

Avatar
  • aktualisiert
  • Wird überprüft

Sie werben ausdrücklich damit, dass ein Datenabruf von Liegenschaftsinformation in jedem Fall immer nur einmal pro Grundstück berechnet wird. Sie schreiben: „ Sollten Informationen wie der Bodenrichtwert noch nicht verfügbar sein, können Sie diesen zu einem späteren Zeitpunkt ohne zusätzlichen Kosten ergänzen.“
Genau dies haben wir nun auch testweise für mehrere Grundstücke vorgenommen und mussten dabei  feststellen, dass die Datenabrufe gleich mehrfach in Rechnung gestellt wurden.