Elster-Übertragung/ Duplikat f.Mandant, wenn nicht elektronisch unterschrieben wird, Telenumme

Avatar
  • aktualisiert
  • Wird beantwortet

Hallo, 

bei der Generierung des Entwurfs, erscheint auf diesem ein Erstellungscode. Wenn mein Mandant nicht elektronisch unterschreiben kann, weil er keinen Rechner hat, erfrage ich die manuelle Unterschrift, kann deswegen aber nicht auf Freigabe Mandant gehen. 

Folgendermaßen gehe ich vor:

Ausdruck 1.Entwurf ohne Freigabe mit Erstellungscode 

Unterschrift Mandant

Erstellung 2.Entwurf mit neuem Erstellungscode

Start der automatischen Übermittlung (bisher kein Eingang, ob erfolgreich)

Ich halte dies für falsch! Was ist zu tun? Was händige ich meinen Mandanten aus!

In den ESt-Programmen von Datev, wird ein Formular mit Telenummer generiert. Mein Mandant unterschreibt das Freizeichnungsdokument mit der Telenummer. Genau die gleiche Telenummer steht auf dem an den Mandanten ausgehändigten Duplikaten. Und es wird die Erklärung mit dieser Telenummer übermittelt!
Die Aushändigung des ESt-Formulars mit gefüllten und Leerfelder ist zwingend erforderlich. Wie kann ich dies bei der Grundsteuerwertermittlung sicherstellen, insbesondere bei Mandanten, die keinen Rechner haben müssen? Wo drucke ich das Formular aus?


MfG
A.Doeker